Artikelbild

Azubi-Projekt 2019

Mein Name ist Charleen und ich habe am 01. August 2018 meine Ausbildung zur Groß-und Außenhandelskauffrau bei engbers angefangen. Zurzeit befinde ich mich im 1. Ausbildungsjahr und durchlaufe momentan die Abteilung Marketing.

Der bis jetzt spannendste Teil meiner Ausbildung steht aber noch bevor und diesen möchte ich hier einmal vorstellen.

Das Büro ist nicht genug…

Mit diesem Motto starten wir in das fünfte Azubi-Projekt von engbers. In der Zeit vom 24.06. bis zum 06.07.2019 übernehmen wir, die Auszubildenden aus der Zentrale, die alleinige Leitung unserer Filiale in der Ludgeristraße 73 in Münster.

Unsere To-Do´s

Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren und je näher der Zeitprunkt rückt, desto mehr Detailentscheidung müssen getroffen werden.

Vor dem Start planen wir eigene Aktionen und überlegen uns, wie wir diese umsetzen möchten, mit dem Ziel, unsere Kunden zu begeistern und unsere Umsatzziele zu erreichen.

Wir entwerfen T-Shirts, suchen  Kooperationspartner und erstellen einen Personaleinsatz- sowie Kostenplan.

Außerdem organisieren wir vorab eine Kassen- und Verkaufsschulung, die u.a. mit dem Filial-und Kundenservice durchgeführt wird, um den Umgang mit der Ware und den Kunden in der Filiale zu erlernen.

Unsere Ziele

Wir gehen mit großen Erwartungen in dieses Projekt und hoffen, dass wir neben den fachlichen Kompetenzen, die die Arbeit in der Filiale mit sich bringt, auch ein detaillierteres Verständnis für unsere Kollegen in den Filialen bekommen. Natürlich wünschen wir uns auch, dass wir als Team erfolgreich zusammen arbeiten und wir möglichst viele neue Kunden für uns gewinnen können!

Im Moment befassen wir uns mit der Erstellung der Werbemedien gemeinsam mit unserer Grafikabteilung. Hier lernen wir, wie man bestimmte Medien am besten einsetzt, um die Kunden gezielt anzusprechen und größtmögliche Aufmerksamkeit für unser Projekt zu bekommen.

Nun heißt es: Die letzten Vorbereitungen abschließen und dann kann es auch schon los gehen. Wir halten euch auf dem Laufenden!

Charleen

Was gibt´s Neues?

Nächste Woche ist es soweit – unser Azubi-Projekt beginnt und damit der Ernst des Lebens.

In den letzten Wochen waren wir fleißig und haben soweit alle Vorbereitung abgeschlossen.

Die Fertigstellung der Werbemedien, die Abstimmung des Kostenplans und die Vorpräsentation unseres Projekts vor der Geschäftsleitung konnten wir abhaken.

Zudem haben wir viele praktische Dinge erlernen können. Die Kassenschulung hat uns gezeigt, was wir alles beachten müssen, wenn wir mit der Kasse arbeiten und wie wir zum Beispiel eine Kundenbestellung durchführen.

Das richtige Auftreten vor dem Kunden haben wir in der Verkaufsschulung erlernt sowie die Warenpräsentation innerhalb der Filiale und worauf es beim Verkauf ankommt.

Dank der Filialeinsätze in Nordhorn konnten wir den Filialalltag hautnah miterleben und durften erfahren, wie spannend, aber auch wie anspruchsvoll das Arbeiten in der Filiale ist.

Während der Einarbeitung in der Filiale in Münster haben wir viele Informationen erhalten, die uns zum einen bei der „Übernahme“ der Filiale helfen werden, die uns aber andererseits auch vor Augen geführt haben, was zur Leitung einer Filiale alles dazu gehört!

Dazu zählen unter anderem alle To Do´s die während der Woche anfallen, wie zum Beispiel der Eingang neuer Ware oder das Bearbeiten von Paketen. Aber auch Fragen zu eher belanglosen Dingen wurden uns beantwortet – wo steht der Staubsauger oder wann müssen wir den Müll rausstellen?

Da wir dies jetzt alles erledigt haben, können wir mit einem guten Gefühl in das Projekt starten und sehen diesem mit Spannung entgegen. Wir halten auch darüber auf dem Laufenden, was wir erleben werden und wie unsere Erfahrungen sind. Also seid gespannt auf unser Feedback aus der Filiale!

Bis bald, eure Charleen. 

So war es wirklich…

Das Azubi-Projekt 2019 ist beendet und wir durften viele Erfahrungen sammeln und tolle Eindrücke mit nach Hause nehmen.

Für zwei Wochen haben wir die Leitung der engbers Filiale in Münster und alle dazugehörigen Aufgaben übernommen.

Durch das Projekt haben wir vor allem einen Einblick hinter die Kulissen bekommen und konnten hautnah miterleben, wie der Alltag in der Filiale abläuft und auch mit welchen Herausforderungen dies verbunden ist.

Wurden unsere Erwartungen erfüllt?

Unsere Erwartungen haben sich in jedem Fall erfüllt! Wir haben als Team gut harmoniert und super zusammen gearbeitet. Wenn es mal zu Problemen kam, wie zum Beispiel bei organisatorischen Abläufen oder bei der Präsentation der Ware, haben wir gemeinsam nach einer Lösung gesucht und uns gegenseitig unterstützt.

Außerdem war unsere Sorge, dass wir von den Kunden nicht akzeptiert werden, völlig unberechtigt. Ganz im Gegenteil, die Kunden haben sich gerne von uns beraten lassen und sich für unser Projekt interessiert. Zudem haben wir viel positives Feedback bekommen, welches uns natürlich noch mehr motiviert hat.

Konnten wir unsere Ziele erreichen?

Unsere wichtigsten Ziele haben wir erreicht – Wir haben ein besseres Verständnis für unsere Kollegen und Kolleginnen in den Filialen bekommen und konnten Fachkenntnisse über Mode und den Verkauf sammeln, wie zum Beispiel das richtige Gefühl für Größen oder das Abstecken von Hosen.

Außerdem haben wir den fachgerechten Umgang mit den Kunden erlernt. Was uns in der Theorie bei der Verkaufsschulung beigebracht wurde, konnten wir nun in die Praxis umsetzen.

Zwar war das erste Zugehen auf die Kunden am Anfang eine Überwindung für uns, doch wenn man erst mal ein paar Kunden angesprochen hatte, lief es wie von selbst. Zudem hatten wir das Gefühl von den Kunden ernst genommen zu werden und das diese die Filiale zufrieden verlassen haben. Natürlich hat uns auch sehr gefreut, dass wir den Umsatz steigern und Neukunden gewinnen konnten.

Fazit

Alles in allem können wir sagen, dass das Projekt für uns ein voller Erfolg war und es uns enger zusammengeschweißt hat. Die gesamte Planung und Umsetzung des Projekts sowie der Kundenkontakt hat uns definitiv mehr Selbstständigkeit erbracht und wir können mit vielen neuen Kenntnissen und Erfahrungen, aber auch schönen Erinnerungen ins Büro zurückkehren.

Eure Charleen

4 Kommentare:

  1. Ingeborg Schueklenk sagt:

    Mich interessiert Euer Projekte sehr. Den Laden in Muenster kenne ich auch. Viel Glück für Euch, und Erfolg vor Allem.[ eine ehemalige Engbersmitarbeitern] Liebe Grüße von Inge Schueklenk

    1. engbers sagt:

      Liebe Inge, vielen Dank für dein tolles Feedback. Wir würden uns freuen, wenn wir dich in den nächsten beiden Tagen noch in Münster begrüßen dürfen! 🙂

  2. Eva-Maria Schneider sagt:

    Hallo Charlene,,, ich finde deinen Beitrag super gelungen und informativ. In vielen Punkten finde ich mich in meiner Tätigkeit als Filialleitung /Springer bei Engbers wieder. Ich spüre die Freude und Energie in in deinem Tun und wünsche dir weiterhin ganz viel Erfolg, Spaß an dem Projekt und für deine weitere Zukunft alles erdenklich Gute. Ganz liebe Grüße an dich sendet Eva-Maria

    1. engbers sagt:

      Liebe Eva-Maria, vielen Dank für das tolle Feedback! 🙂 Vielleicht hast du noch Zeit, uns in Münster besuchen zu kommen? Liebe Grüße zurück!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.